Veranstaltungseinladung: Podiumsdiskussion mit Innenminister Poppenhäger

Gepostet Von am Mai 21, 2015


Auf Einladung der Initiative Pro Bockwurst besucht der Thüringer Minister für Inneres und Kommunales Holger Poppenhäger (SPD) am 26. Mai Ilmenau. Hier nimmt er an einer Podiumsdiskussion zum Erfolg von Wählergemeinschaften und möglichen Nachteilen durch mangelnde Anbindung an die Landes- und Bundespolitik teil.
In Gemeinderäten, Stadträten und Kreistagen haben Wahlgemeinschaften Hochkonjunktur, während etablierte Parteien in der Wählergunst absacken. Je kleiner die Kommune, desto höher der Anteil an Wählergemeinschaften, die sich nur vor Ort engagieren. In einigen Dörfern besteht der Gemeinderat fast ausschließlich aus Mitgliedern der lokalen Feuerwehren oder Sportvereine. Da diese Wählergemeinschaften jedoch nur kommunal aktiv sind, bestehen möglicherweise Nachteile durch mangelnde parteiliche Anbindung an die Bundes- und Landespolitik, die nach wie vor von den großen Parteien dominiert wird. In Ilmenau sind mit Pro Bockwurst, dem Bürgerbündnis und den Freien Wählern drei Wählergemeinschaften im Stadtrat aktiv. Mit insgesamt neun Mitgliedern stellen sie fast ein Drittel der Stadtratsmitglieder.
Warum sind Wählergemeinschaften auf kommunaler Ebene so erfolgreich? Lässt sich der Erfolg auf die Landes- und Bundespolitik übertragen? Schadet die nicht vorhandene parteiliche Anbindung bei der kommunalpolitischen Arbeit? Wie lässt sich der allgemeinen Politik- und Parteiverdrossenheit entgegenwirken?
Diesen und anderen Fragestellungen widmet sich eine Podiumsdiskussion, bei der Innenminister Poppenhäger mit Daniel Schultheiß (Pro Bockwurst), Horst Zink (Freie Wähler)  und Christian Koch (Bürgerbündnis) diskutiert. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 26. Mai, um 18 Uhr im Hotel Tanne in Ilmenau statt. Moderiert wird sie von Britt Mandler (Redaktionsleiterin der Thüringer Allgemeinen im Ilm-Kreis).
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Es besteht im Rahmen der Podiumsdiskussion auch für das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder Meinungen kund zu tun.